Aktuelles
(sorry für den Wildwuchs; geordneter C.V. gerne auf Anfrage)

Mein nächster Kurs im Masterstudiengang Literaturübersetzen an der LMU München findet im Sommersemester 2017 statt (Italienisch->Deutsch).

***

2016 Organisation und Leitung der Deutsch-Brasilianischen Übersetzerwerkstatt in Paraty (Rio de Janeiro), zusammen mit Maria Hummitzsch, Rosvitha Friesen Blume und Simone Homem de Mello

2015 Arbeitsstipendien des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Hernán Ronsino, Lumbre [Glühen] (Bilgerverlag 2016) sowie Eduardo Halfon, Signor Hoffman (Hanser 2016)

Danke an alle Teilnehmer/innen am Workshop "Das Ehrenamt sichern – Zukunft des VdÜ" beim 12. Wolfenbütteler Gespräch.

8.10.2014 Podiumsdiskussion "Argentinien wird übersetzt" am Argentinischen Stand auf der Frankfurter Buchmesse

Der Hörgang 2014 war großartig. Auf der Website steht noch, wer wo gelesen hat, und: "Weiter geht’s im April 2015!" :-)

Lehraufträge im Masterstudiengang Literaturübersetzen an der LMU München (Wintersemester 2013/14 und 2014/15: Italienisch->Deutsch; Sommersemester 2014: Spanisch->Deutsch)

2013 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Marco Malvaldi, La carta più alta [Schlechte Karten für den Barista, Piper 2014]

2013 Literaturstipendium der Landeshauptstadt München für die Übersetzung von Clarice Lispector, Der Lüster (Schöffling 2013) - hier die Jurybegründungen

***

Der Schöffling Verlag stellt seine Publikationen rund um die große brasilianische Autorin Clarice Lispector in einer schönen Broschüre vor, online hier zu sehen.

Hernán Ronsino wurde zu den 11. Internationalen Tiroler Literaturtagen eingeladen. Es wird eine Freude sein, ihn dort Mitte September aus dem im bilgerverlag erschienenen Kurzroman Letzter Zug nach Buenos Aires lesen zu hören.

Ebenso sehr freue ich mich auf einige Veranstaltungen zum Buchmessenschwerpunkt Brasilien:

7.10. Literaturhaus Bonn: Carola Saavedra (Landschaft mit Dromedar), Michel Laub (Tagebuch eines Sturzes) und Benjamin Moser (Clarice Lispector. Eine Biographie), Moderation: Luis Ruby.

10.10. "Fragmente, Überarbeitung, Erstübersetzung: Die Wiederentdeckung Clarice Lispectors" (Veranstaltung der Weltlesebühne zusammen mit Corinna Santa Cruz).

(weitere Termine folgen)

***

März 2013: Rund um die Leipziger Buchmesse warf der Gastlandauftritt Brasiliens im Herbst auf der Frankfurter Messe schon einige Glanzlichter voraus. Freuen darf man sich unter anderem auf Carola Saavedras Landschaft mit Dromedar (übersetzt von Maria Hummitzsch) und auf Andrea del Fuegos Geschwister des Wassers (übersetzt von Marianne Gareis).

***

20.9.2012 Lesung mit Enrico Caria im Literaturhaus München (in der Reihe "Übersetzer stellen vor", organisiert vom Münchner Übersetzer-Forum mit Unterstützung des Istituto Italiano di Cultura)

2012 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Clarice Lispector, O lustre [Der Lüster]

Hernán Ronsinos großartiger Kurzroman Glaxo – meine deutsche Übersetzung erschien unter dem Titel Letzter Zug nach Buenos Aires im bilgerverlag – ist in der engeren Auswahl für die Hotlist der unabhängigen Verlage. Hier geht's zu den Leseproben und zur Abstimmung (Ronsinos Titel ist gleich der zweite).

Nun, das mit der Hotlist hat leider – knapp – nicht geklappt. Dafür gab es Cornelia Fiedlers sehr schöne Besprechung des Buchs in der Süddeutschen Zeitung (bei buecher.de, dort auf Rezensionen klicken). Hier auch noch Timo Bergers Rezension in der taz.

Juli 2012 Teilnahme an der Deutsch-Brasilianischen Übersetzerwerkstatt in Paraty (Leitung: Marianne Gareis und Kristina Michahelles)

Paul Ingendaays Rezension meiner Übersetzung von Isaac Rosas El país del miedo (Im Reich der Angst, Klett-Cotta 2011) in der FAZ

WS 2011/12 Blockseminar zum literarischen Übersetzen aus dem Spanischen für Master-Studenten am Seminar für Übersetzen und Dolmetschen (SÜD) der Universität Heidelberg

2011 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Carlo Fruttero, Mutandine di chiffon. Memorie retribuite (Piper 2011)

2011 Leitung der Deutsch-Spanischen Übersetzerwerkstatt an der Universität Salamanca (mit Belén Santana), gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds und der Robert-Bosch-Stiftung im Rahmen des Programms Vice Versa

30. September 2010 Lesung zum Internationalen Übersetzertag im Kunst- und Textwerk München, mit Tanja Handels und Richard Barth

23. September 2010 Moderation von Lesung und Werkstattgespräch des argentinischen Autors Ariel Magnus mit seiner Übersetzerin Silke Kleemann im Literaturhaus München

2010 Leitung der Spanischübersetzerwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin (gefördert von ProSpanien)

2010-2011 Mitarbeit in der Expertengruppe des Portals newspanishbooks.de, das deutschsprachigen Verlagen eine Auswahl aktueller spanischsprachiger Titel zur Übersetzung empfiehlt

2010 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Isaac Rosa, El país del miedo (Klett-Cotta 2011)

2009 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Javier Marías, Tu rostro mañana 3: Veneno y sombra y adiós (Klett-Cotta 2010)

Hier einige Links zu Rezensionen von Dein Gesicht morgen: Gift und Schatten und Abschied (Klett-Cotta 2010, übersetzt von Elke Wehr und Luis Ruby) in der FAZ (via Perlentaucher und buecher.de), im RBB Kulturradio, im Schweizer Tagesanzeiger, in der Frankfurter Rundschau, in Denis Schecks Druckfrisch (mit einem Video von seinem Besuch bei Marías in Madrid).

Und last, but not least: Ijoma Mangolds Besprechung in der Zeit.

6. Juli 2009 Lesung mit Stephen Romer im Lyrik Kabinett München

2008 Bayerischer Kunstförderpreis für Literatur

18. September 2008 Lesung aus Carlo Fruttero, Frauen, die alles wissen, und Werkstattgespräch mit Burkhart Kroeber im Literaturhaus München

2007 Bode-Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds für die Übersetzung von Carlo Fruttero, Donne informate sui fatti (Piper 2008) – Mentor: Burkhart Kroeber

2007 Leitung des Workshops "Gesundes Arbeiten" auf der Jahrestagung des Übersetzerverbands VdÜ in Wolfenbüttel (zusammen mit Silke Kleemann)

2006 und 2007 Workshop für Spanischübersetzer (Leitung: Susanna Mende / Svenja Becker und Silke Kleemann) – Casa del Traductor, Tarazona

2006 Weiterbildungsseminar "Stolpersteine beim Übersetzen aus den Romanischen Sprachen" (Leitung: Susanne Lange und Karin Krieger) – Europäisches Übersetzer-Kollegium Straelen

2005-2009 Lehrauftrag Übersetzung Englisch-Deutsch, Institut für Englische Philologie, Ludwig-Maximilians-Universität München

2004 Workshop für Spanischübersetzer (Leitung: Stefanie Gerhold) – EÜK

2003 Weiterbildungsseminar "Professionelles Sachbuchübersetzen" (Leitung: Irene Rumler und Ulrike Kloepfer) – EÜK

2003 Übersetzerpreis der Spanischen Botschaft in Deutschland (Kategorie 'angehende Übersetzer') für die unveröffentlichte Übersetzung von Justo Navarros Roman F.

2002 - 2003 Aufbaustudium "Literarische Übersetzung aus dem Englischen" an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2001 - 2003 Universität Basel – wissenschaftliche Mitarbeit in Prof. Dr. Rüdiger Schnells SNF-Forschungsprojekt "Zivilisationstheorie, Diskursanalyse und Geschlechtergeschichte"

1999 - 2001 Verlag C. H. Beck, München

1992 - 1998 Studium der Hispanistik, Anglistik und Volkswirtschaftslehre in Heidelberg, Salamanca und München – Abschluss mit Magister Artium

geboren 1970 in München – zweisprachige Erziehung (Spanisch und Deutsch)

 

***

längere Auslandsaufenthalte in Spanien, Chile, Argentinien, Mexico, Brasilien und Italien


seit 1995 Tätigkeit als Dolmetscher (Spanisch-Deutsch)


Mitglied im VdÜ und im Münchner Übersetzer-Forum e.V.


Open BC