Monatsarchiv für Juli 2008

Der Wind trägt

Mittwoch, den 23. Juli 2008

Der Wind ist eine eigene Brandung, ein Rauschen durchs Licht, durch blasslila Blüten vor dem Moskitonetz am Fenster. Hinaus! (Cristina Donà im schwerelosen Gepäck) Im Innenhof verbläst er Schmeißfliegen, wirbelt tanzende Frottee- und Seidentücher an der Leine auf, rauscht freudige Kreise, er tanzt ja selbst.
Mag er aus dem Pfefferbaum, der sich mit feinen Blättern wiegt, […]

De tanto contento contando

Mittwoch, den 16. Juli 2008

Vas tras las ruedas rojas de un perrito de madera, tras la tetera, sigues con los ojos, persigues por el suelo, el rojo de un sonoro coquito de Dios hecho de plástico. Avances drásticos: gateando sobre la alfombra hacia el teléfono. Abrazado al caer la tarde, al subir la mañana, disfrutas sol y sombra: el […]