Monatsarchiv für Januar 2008

No tan complicado

Mittwoch, den 16. Januar 2008

Toño desde la barra, saludando a los habituales con guiños, apretones de manos, enmarcado en una orgía de botellines y cubatas, Prince apuntando la dinámica de los que quieren estar on top, tipo N., listillo pelirrojo que lee las manos a cuántas se las dejen (qué romántico, con ironía pitónica). Él contempla sus propias manos […]

Selbstgoogeln

Dienstag, den 8. Januar 2008

ist so eine Sache. Nicht nur wegen der möglichen Eitelkeit und unvermeidlichen Peinlichkeit, sondern auch, weil so viel Mist angezeigt wird. Jedenfalls, wenn man in den Katalogen diverser Online-Buchhändler vorkommt, von E-Bay und Preisvergleichern mal abgesehen. Besonders toll sind automatisch erstellte Linklisten, die einen z.B. mit namensvervettertem Computerzeug ‘verwechseln’.
Amüsant dagegen die sogenannten Googlegänger, etwa der […]

Künstlerische Freiheit

Dienstag, den 1. Januar 2008

Ab heute gilt das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Wer glaubt, solche Dinge beträfen ihn nicht, lese z.B. Jens Ferners Beitrag im lawblog oder Cory Doctorows Kurzgeschichte “Scroogled” [hier auf Deutsch]. Jedenfalls fällt es leicht, sich auszudenken, wie jemand irgendwie negativ finden mag, was man googelt oder welche Websites man besucht – zunächst allerlei Gesetzeshüter (”die Guten”), […]